wappen lv diepholz

Hof Ackerdemie - Landvolk Diepholz e.V.

Unterricht einmal anders!

Mit viel Spaß und Ideen wird das Bauernhof-Leben mit und in der Natur speziell aufbereitet und mit Kindern je nach Alters durchgeführt. Die Landwirtschaft ist mit ihrer Vielfalt eine ausgezeichnete Basis, um Bildung für nachhaltige Entwicklung zu praktizieren. Wir organisieren und gestalten mit Ihnen ein anspruchsvolles Programm, dass die praktischen Umsetzung des Lernstoffes ermöglicht.
Einmalig oder regelmäßig wird der Bauernhof zum Klassenzimmer, Bildung für nachhaltige Entwicklung einprägsam, kreativ, naturverbunden, kompetent und fachübergreifend gestaltet. Von der 1. Klasse bis zur 4. Klasse stellen wir uns auf Ihre Unterrichtsinhalte ein!

Theoretische Grundlagen können hier auch durch das Erforschen, Erkunden, Experimentieren, Entwickeln, Entdecken, Erfahren und Begreifen mit allen Sinnen manifestiert werden! Es entstehen unvergessliche Stunden, in denen Kinder Verwantwortung für Ihr Handeln übernehmen. 

Nutzen Sie das lebendige Klassenzimmer als bisher wenig bekannte effektive Unterrichtsalternative zum Schulltag im Klassenraum. 

 

  

Pädagogische Angebote für Grundschulen

  • Geführte Erkundung einer Berufsimkerei in Gruppen
  • Kennenlernen der Entwicklung und der Lebensbedingungen eines Bienenvolkes
  • Erkundung der Arbeitsabläufe in einer Imkerei
  • Erfahrung über Verarbeitungs- und Vermarktungsmöglichkeiten von Honig
  • Zielgruppe: Grundschulen und Förderschulen
  • Umfang: ca. 3 Stunden

  • Geführte Hoferkundung in Gruppen
  • Kennenlernen der Entwicklung und der Bestandteile des Apfels
  • Bedeutung für die Gesundheit und Weiterverarbeitungsmöglichkeiten,sowie
    Herstellen von frisch gepresstem Apfelsaft
  • Zielgruppe: Grundschulen und Förderschulen
  • Umfang: ca. 3 Stunden

  • Geführter Betriebsrundgang in zwei Gruppen, Erkundung des Kartoffelackers, je nach Jahreszeit Pflanzen, Pflege oder Ernte der Kartoffeln, Aufbau der Kartoffelpflanze, Arbeiten des Landwirts im Kartoffelanbau, Maschineneinsatz im Kartoffelanbau, Produkte aus Kartoffeln, Verkosten verschiedener Kartoffelsorten oder Kartoffelfeuer der selbstgeernteten Kartoffeln.
  • Zielgruppen: Grundschulen und Förderschulen
  • Umfang: ca. 4 Stunden oder als anbaubegleitendes Projekt mit 2-3 Termine á 3-4 Zeitstunden
  • 1. Termin: Hoferkundung und Pflanzen der Kartoffeln
  • 2. Termin: Häufeln der Kartoffeln, Unkrautbekämpfung, Schädlinge im Kartoffelanbau (optional)
  • 3. Termin: Ernte der Kartoffeln, Produkte und Gerichte aus und mit der Kartoffel, Kartoffelfeuer

  • Kennenlernen der Stationen vom Kalb zur Kuh, Erkunden der Milchviehhaltung und Milcherzeugung,
    Kennenlernen von verschiedenen Milchprodukte, Butter selbst herstellen
  • Zielgruppen: Grundschulen und Föderschulen
  • Umfang: ca. 4 Stunden

  • Geführte Erkundung in Gruppen
  • Kennenlernen der Entwicklung und der Lebensbedingungen vom Huhn
  • Erkundung der Arbeitsabläufe auf einem Freilandhaltungsbetrieb
  • Erfahrung über Weiterverarbeitungs- und Vermarktungsmöglichkeiten des Ei´s
  • Zielgruppe: Grundschulen und Förderschulen
  • Umfang: ca. 3 Stunden

  • Geführte Erkundung einer Pferdezuchtanlage
  • Kennenlernen der Entwicklung und der Lebensbedingungen von Zuchtstuten und deren Fohlen bis hin zum Reitpferd
  • Sensibilisierung für den Umgang mit schreckhaften Tiere
  • Informationen und Aktivitäten rund um das Thema Pferd
  • Zielgruppe: Grundschulen
  • Zeitumfang: 3-4 Stunden

  • Geführte Hoferkundung in Gruppen samt Biogasanlage
  • Bedeutung von nachwachsenden Rohstoffen und erneuerbaren Energien kennen lernen
  • Sensibilisierung für die Umwelt
  • Experimente
  • Rallye
  • Zielgruppe: Grundschulen ab Klasse drei
  • Umfang: ca. 4 Stunden

  • Kennenlernen von verschiedenen Getreidesorten, der Arbeiten beim Getreideanbau und die dafür benötigten Maschinen,
    Erkunden des Ackers und des Pflanzenbaus, Kennenlernen von Unkräutern und Pflanzenschutz,
    Quetschen von Hafer
  • Zielgruppen: Grundschulen und Förderschulen.
  • Umfang: ca. 4 Stunden.

Termine und Veranstaltungsorte können per Telefon oder E-Mail mit unserer Koordinierungsstelle in Sulingen vereinbart werden.
Ansprechpartnerin ist Vera Ohrdes.

Tel.: 04271 / 945 114
E-Mail: VOhrdes@landvolk-diepholz.de

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Zum Seitenanfang